Blog

Sie finden unsere aktuellen Meldungen direkt bei facebook

Unsere Beiträge

Gutes Bio hat ÖKO-TEST Verlag GmbHs Beitrag geteilt. ... See MoreSee Less

In Zahlen: 58.500 Tonnen Avocados wurden 2016 nach Deutschland importiert – die Menge hat sich in sechs Jahren mehr als verdoppelt. Der Trend hat seine Schattenseiten: Für nur zweieinhalb Früchte ...

View on Facebook

Gutes Bio hat Bergkorns Beitrag geteilt. ... See MoreSee Less

Getreideernte hat begonnen! Gestern haben wir noch den Waldstaudenroggen gedroschen, gerade rechtzeitig vor dem heftigen Regen und Sturm heute nacht. Diese alte Roggensorte ist nämlich langstrohig...

View on Facebook

"Keine andere Marke ermöglicht solch eine Transparenz in Bezug auf landwirtschaftliche Herkunft, Verarbeiter und Lieferanten." Naja, so ganz stimmt das nicht, denn wir haben bei Gutes Bio nicht nur Transparenz, sondern auch viel höhere Tierschutzstandards, da ist nix mit enthornen und Kälber den Müttern nach der Geburt wegnehmen und auch keine Teilanbindung im Winter... Ok, Zurück zum Ursprung ihr seid gut, aber wir sind besser 😉 ... See MoreSee Less

View on Facebook

pünktlich zum Sommeranfang geht die eigene Ernte los: erste Bergtomaten und Zucchini, gewachsen auf 900 m stehen für den Verkauf bereit ... See MoreSee Less

View on Facebook

auch wenn der Tierquäler und Giftspritzer im Nachbarort wütet, dann ist es zwar regional, bleibt aber dennoch grausame Landwirtschaft.

nur wenn regional auch "gutes" Bio ist, dann passt es.
... See MoreSee Less

Bio Mythos 2 – „Regional ist eh Bio“ Oft hört man „regional ist das neue Bio“. Die Wahrheit ist, dass auch regionale Produkte nur dann Bio sind – also verlässlich pestizidfrei, ohne che...

View on Facebook

wenn der angeblich beste Bioverband es mit der Wahrheit nicht ganz so genau nimmt. Zum Beitrag im Demeter Journal über Erdbeerjoghurt unser Kommentar:

Der genannte Beitrag im Demeter Journal ist mehr Werbemärchen als reale Darstellung! Da heisst es "Weil die Molkerei – im Vergleich zu konventionellen und anderen Bio-Molkereien – eher klein ist". Es gibt aber gar keine "Molkerei Schrozberg"! Es gibt eine Molkerei IN Schrozberg, das Unternehmen heisst "Molkereigenossenschaft Hohenlohe-Franken e.G." und nur deren Biosparte trägt den Markennamen "Schrozberger". Es ist also eine konventionelle Molkerei mit Bioschiene!

Die Geschichte mit den Beerenbauern stimmt auch nur auf die Linie mit selbigem Namen. Die meisten Schrozberger Fruchtjoghurts enthalten weder regionale Früchte und schon gar keine Demeter Früchte. Himbeeren, Kirschen usw. kommen als fertige Fruchtzubereitung meist aus dem Osten der EU. Der Zulieferer heisst Agrana Fruit ist einer der Weltmarktführer und Aldi und Lidl verwenden für deren Biojoghurts genau diesselben Früchte wie in den meisten Demeter Joghurts..

Es heisst weiter "gibt es schon bei der Tierhaltung keine Kompromisse" Das ist für jeden Tierschützer blanker Hohn! Auf fast allen Lieferbetrieben werden die Kälber am Tag der Geburt den Müttern weggenommen, 80% der Bullenkälber werden in die konventionelle Massenmast verkauft. Im Winter stammt die meiste Milch als Silagefutter, welches für eine Kuh nicht wesensgemäß ist. In Kleinbeständen dürfen die Kühe den Winter über fast die ganze Zeit angebunden werden und eine Vorschift Kühe auf die Weide zu lassen gibt es bei Demeter überhaupt nicht. Fakten/Zahlen liefert Demeter dazu nicht, warum wohl?
... See MoreSee Less

Wie kommt der Joghurt ins Glas? Eine Reise entlang der Wertschöpfungskette findet ihr im aktuellen Demeter Journal auf Seite 8 oder online unter bit.ly/dj34-8

View on Facebook

Gutes Bio hat Stiftung Lebenshof Ziege-Kuh-Menschs Foto geteilt. ... See MoreSee Less

Jetzt röhren sie wieder, die Mördermaschinen... Gemeint sind die Selbstfahrhäcksler und die Silierketten mit denen Bauern in diesen Tagen mit der Grassilageernte beginnen. Es gibt dabei mehrere Z...

View on Facebook

Wer immer noch meint Biofleisch sei grundsätzlich eine Alternative, der sollte sich morgen Plusminus anschauen. ... See MoreSee Less

Vielen Bio-Tieren geht es kaum besser als ihren konventionellen Leidensgenossen. Und die Gesetze lassen das zu.

View on Facebook